Anzeige

Autoversicherung-Berlin-vergleichen-abschliessen-30-11-2021-Versicherungsmakler-Berlin-Agentin
Home 9 Tippeintrag 9 Altersgrenze der Riester-Rente wird ab 2012 auf das 62. Lebensjahr angehoben

Altersgrenze der Riester-Rente wird ab 2012 auf das 62. Lebensjahr angehoben

29. September 2022
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

Übersicht » Verbrauchertipps

030.56 555 940

Makler-Service

Referenzen

AGENTIN-André-Böttcher-Versicherungsmakler-Berlin-Versicherung-Vorsorge

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Versicherungen

Vorsorge

Urteile

Experten

Finanzlexikon

Übersicht

Altersgrenze der Riester-Rente wird ab 2012 auf das 62. Lebensjahr angehoben

Das Jahr 2012 hält für die staatlich geförderte Altersvorsorge, unter anderem für die Riester-Rente wieder einige wichtige Änderungen bereit. Wenngleich bisher galt, dass Riester-Renten frühestens mit Vollendung des 60. Lebensjahres ausgezahlt werden, damit sichergestellt

 

wird, dass der Kunde der Riester-Rente auch die komplette staatliche Förderung mittels Riester-Rente erhält und keine staatlichen Förderungen zurückzahlen muss, sieht die Situation für Riester-Renten, die nach dem 31.12.2011 abgeschlossen werden, anders aus.

Diese Änderung für die Riester-Rente wurde kürzlich vom GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherer, eine Dachorganisation der privaten Versicherer in Deutschland) bekannt gegeben und ist zurückzuführen auf § 14 Abs. 2 AltZertG (Altersvorsorge-Zertifizierungsgesetz). Die Gesetzesänderung sieht nun vor, dass die „neuen“ Riester-Renten, also die Riester-Renten, die nach dem 31.12.2011 abgeschlossen werden, frühestens mit Vollendung des 62. Lebensjahres ausgezahlt werden dürfen.

Wenn eine solche Riester-Rente gemäß gesetzlicher Regelung ab dem 62. Lebensjahr in die Auszahlungsphase (flexible Abrufphase) gelangt, kann gewährleistet werden, dass der Kunde der Riester-Rente die gewährte staatliche Förderung behält und dass er die erhaltenen Zulagen auch nicht zurückzahlen muss. Andernfalls verliert der Kunde der Riester-Rente seinen Anspruch auf staatliche Zulagen und wird dazu aufgefordert werden, bereits erhaltene Fördermittel zurückzuzahlen.

Daher gilt für alle zukünftigen Kunden der Riester-Rente, dass der Vertragsabschluss im Jahr 2011 mit Beginn im Dezember 2011 durchaus Sinn macht. Schließlich sichert man sich so zumindest die Möglichkeit, die Riester-Rente entweder mit Vollendung des 60. Lebensjahres, mit Vollendung des 62. Lebensjahres oder sogar zu einem späteren Zeitpunkt abzurufen.

Tipp im Tipp

Wer sich noch in 2011 für die Riester-Rente entscheidet um diese und weitere Vorteile nutzen zu können, sollte nicht bis zum letztmöglichen Tag mit der Beantragung der Riester-Rente warten! Genau genommen muss der Versicherungsschein der Riester-Rente in 2011 ausgestellt werden oder der Versicherer stellt dem Antragsteller der Riester-Rente eine Annahmeerklärung aus. Ausschlaggebend für die Sicherstellung des „alten Renteneintritts“ (60.Lj.), in der Riester-Rente, ist das Ausstellungsdatum der Annahmeerklärung.

 

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

Anzeige

Verbraucherüberblick

Fragen?  »  ✆ 030.56 555 940

✉ Kontakt

Anzeige

Versicherungslexikon

Glossar

AGENTIN-André-Böttcher-Versicherungsmakler-Berlin-Versicherung-Vorsorge

Ihre Nachricht an mich

Datenschutz

13 + 14 =

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.

Anzeigen powered by TarifCheck24 GmbH