Anzeige

Autoversicherung-Berlin-vergleichen-abschliessen-30-11-2021-Versicherungsmakler-Berlin-Agentin
Home 9 Finanzlexeintrag 9 Anlegertyp

Anlegertyp

20. Oktober 2021
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

Übersicht » Finanzlexikon

Anlegertyp-Risiko-Risikoklassen-Anlageklassen-Agentin-Finanzen-Finanzlexikon-Versicherungsmakler-Berlin-Andre-Boettcher

030.56 555 940

Makler-Service

Referenzen

Versicherungen

Vorsorge

Verbrauchertipps

Experten

Urteile

Übersicht

Anlegertyp

Die Risikobereitschaft und der persönliche Erwartungshorizont eines Investors bestimmen den Anlegertyp. Banken und Finanzberater haben unterschiedliche Kriterien entwickelt um jedem Investor einen Anlegertypen zuzuordnen.

In der Regel werden drei verschiedene Anlegertypen unterschieden, obwohl es auch zu Abweichungen, die bis zu fünf Anlegertypen unterscheiden, kommen kann.

Anlegertyp I

Anlegertyp eins ist der risikoscheue (risikoaverse) Anleger, der eher langfristig plant und auf Sicherheit bedacht ist. Dieser Anlegertyp achtet besonders auf den Erhalt seiner eingesetzten Mittel.

Wohingegen bei diesem Anlegertyp die Renditeerwartungen von nachrangiger Bedeutung ist. Für diesen Anlegertyp, der auch als ‚konservativ‘ bezeichnet wird, kommen Finanzprodukte mit hoher Stabilität wie Rentenpapiere oder Geldmarktpapiere, Bundesschatzbriefe (bis Dezember 2012), Bausparpläne oder Tagesgeldkonten in Betracht.

Anlegertyp II

Zum Anlegertyp zwei zählen jene Anlegertypen, die bei der Geldanlage ein ausgewogenes Verhältnis von Risiko und Rendite anstreben.

Dieser Anlegertyp nimmt auch Kursschwankungen in Kauf um Gewinne, die über dem üblichen Zinsniveau liegen zu realisieren. Anlegertyp zwei wird in der Sprache der Finanzwelt auch als wachstums- oder ertragsorientiert bezeichnet.

Für diesen Anlegertyp kommen neben den Finanzprodukten des Anlegertypen eins auch defensive Aktien/Aktienfonds, Rentenpapiere mit höherem Risiko (zum Beispiel in Fremdwährungen), Mischfonds oder Immobilienfonds in Frage.

Anlegertyp III

Von den beiden zuvor genannten Anlegertypen unterscheidet sich der dritte Anlegertyp durch seine Risikofreude. Dieser Anlegertyp ist also als risikoaffin zu bezeichnen.

Für diesen Anlegertyp steht die Rendite im Vordergrund. Daher ist dieser Anlegertyp wenig auf Sicherheit bedacht ist. Zählen Finanzmarktteilnehmer zur dritten Kategorie von Anlagetypen, zeichnet  diesen Anlegertyp seine Spekulationsfreudigkeit aus.

Für diesen  Anlegertyp empfiehlt sich zusätzlich zu den bereits genannten Möglichkeiten die Investition in Aktien/Aktienfonds bestimmter Branchen oder Länder und Termingeldgeschäfte wie Derivate oder Optionen.

Risikoklassen

Eine andere Betrachtungsweise ist die Aufteilung anhand der Risikoklassen in fünf verschiedene Anlegertypen, das Prinzip ist das Gleiche, nur etwas detaillierter:

» 1 Anlegertyp minimales Risiko
Geringe, aber kontinuierliche Wertsteigerung mit minimaler Verlustmöglichkeit.

» 2 Anlegertyp geringes Risiko
Gemäßigte Wertsteigerung mit begrenzter Verlustmöglichkeit.

» 3 Anlegertyp mittleres Risiko
Erhöhte Wertsteigerung mit zeitweiliger Verlustmöglichkeit.

» 4 Anlegertyp höheres Risiko
Hohe langfristige Wertsteigerung mit höherer Verlustmöglichkeit.

» 5 Anlegertyp spekulativ
Sehr hohe Wertsteigerung mit großer Verlustmöglichkeit.

Im Finanzlexikon blättern

« vorheriger Eintrag

Alle Begriffe mit ‚A‘

nächster Eintrag »

nächster Eintrag »

Alle Begriffe mit ‚A‘

« vorheriger Eintrag

Vorschau ‚A‚ und  » verwandte Themen

Agio

Agio

Der Begriff Agio entstammt dem Italienischen „aggio“, was soviel wie „hinzufügen“, oder Bequemlichkeit bedeutet. In der Finanzwelt hingegen wird der Begriff Agio unter der Bedeutung eines ...
Aktienfonds

Aktienfonds

Bei einem Aktienfonds handelt es sich um eine spezielle Art der Geldanlage. Der Begriff Aktienfonds ist annähernd deckungsgleich mit dem Begriff Investmentfonds. Das charakteristische Merkmal ...
Aktienfonds-Strategien

Aktienfonds-Strategien

Wenn man sich für den Aktienmarkt und die Börse interessiert, stößt man früher oder später auf verschiedene Aktienfonds-Strategien, die höhere Gewinne oder mehr Sicherheit versprechen. Laut ...
Anleihe

Anleihe

Bei einer Anleihe handelt es sich um eine festverzinsliche Schuldverschreibung. Der Begriff Anleihe ist identisch mit einer Vielzahl weiterer Ausdrücke wie Rentenpapier, Obligation oder ...
Anleiheformen

Anleiheformen

Anleihen kann man am Markt in verschiedenen Formen erwerben: Jumbo-Anleihe: Diese Anleihe zeichnet sich durch ein besonders hohes Emissionsvolumen - in der Regel mindestens eine Milliarde Euro ...
Agio

Agio

Der Begriff Agio entstammt dem Italienischen „aggio“, was soviel wie „hinzufügen“, oder Bequemlichkeit bedeutet. In der Finanzwelt hingegen wird der Begriff Agio unter der Bedeutung eines Aufgeldes, Aufschlages oder des Ausgabeaufschlages verwendet. Das Agio ist eine Art Provision, die eine Bank, oder ein Unternehmen zum Beispiel bei der Ausgabe neuer Aktien erhebt. Genauer gesagt ist das ...
Aktienfonds

Aktienfonds

Bei einem Aktienfonds handelt es sich um eine spezielle Art der Geldanlage. Der Begriff Aktienfonds ist annähernd deckungsgleich mit dem Begriff Investmentfonds. Das charakteristische Merkmal eines Aktienfonds besteht darin, dass der Aktienfonds zu mindestens der Hälfte aus unterschiedlichen Aktien besteht. Die Wirkungsweise eines Aktienfonds lässt sich wie folgt beschreiben. Eine ...
Aktienfonds-Strategien

Aktienfonds-Strategien

Wenn man sich für den Aktienmarkt und die Börse interessiert, stößt man früher oder später auf verschiedene Aktienfonds-Strategien, die höhere Gewinne oder mehr Sicherheit versprechen. Laut André Kostolany (Börsen- und Finanzexperte † 14. September 1999) kann man natürlich auch „kaufen und halten“ als eine Aktienfonds-Strategie betrachten, jedoch kommen in der Praxis noch andere ...
Anleihe

Anleihe

Bei einer Anleihe handelt es sich um eine festverzinsliche Schuldverschreibung. Der Begriff Anleihe ist identisch mit einer Vielzahl weiterer Ausdrücke wie Rentenpapier, Obligation oder Pfandbrief, wobei sich diese Begriffe nur in Einzelheiten voneinander unterscheiden. Der englische Fachbegriff für Anleihe lautet „Bond“. Eine Anleihe dient dem Herausgeber der Anleihe (Emittenten genannt) ...
Anleiheformen

Anleiheformen

Anleihen kann man am Markt in verschiedenen Formen erwerben: Jumbo-Anleihe: Diese Anleihe zeichnet sich durch ein besonders hohes Emissionsvolumen - in der Regel mindestens eine Milliarde Euro - aus. Ansonsten unterscheidet sich die Jumbo-Anleihe nicht von anderen „normalen“ Anleihen. Nullcouponanleihe (Zero-Bond): Diese Anleihe zahlt während der Laufzeit keine Zinsen an den Gläubiger ...

Vorschau

Verwandte Themen

Verwandte Themen zu Anlegertyp

Agio

Agio

Der Begriff Agio entstammt dem Italienischen „aggio“, was soviel wie „hinzufügen“, oder Bequemlichkeit bedeutet. In der Finanzwelt hingegen wird der Begriff Agio unter der Bedeutung eines ...
Aktienfonds

Aktienfonds

Bei einem Aktienfonds handelt es sich um eine spezielle Art der Geldanlage. Der Begriff Aktienfonds ist annähernd deckungsgleich mit dem Begriff Investmentfonds. Das charakteristische Merkmal ...
Aktienfonds-Strategien

Aktienfonds-Strategien

Wenn man sich für den Aktienmarkt und die Börse interessiert, stößt man früher oder später auf verschiedene Aktienfonds-Strategien, die höhere Gewinne oder mehr Sicherheit versprechen. Laut ...
Bundesschatzbrief

Bundesschatzbrief

Bundesschatzbriefe waren festverzinsliche Wertpapiere (Schuldverschreibungen), die von der Bundesrepublik Deutschland bzw. von dem zuständigen Dienstleister, der Bundesrepublik Deutschland - ...
Tagesgeldkonto

Tagesgeldkonto

Als Tagesgeldkonto gilt ein Bankkonto, dass das bestehende Guthaben verzinst und über das ein Kunde täglich verfügen kann. Auf Grund der täglichen Verfügbarkeit gehört das Tagesgeldkonto nicht ...
Mischfonds

Mischfonds

Als Mischfonds werden diejenigen Investmentsfonds bezeichnet, die sowohl in Aktien/ Aktienfonds, festverzinslichen Wertpapieren, Immobilienwerte oder auch Geldmarktpapiere investieren. Das Ziel ...
Immobilienfonds

Immobilienfonds

Bei Immobilienfonds (engl. Real Estate Funds) besteht das Fondsvermögen nicht aus Aktien oder festverzinslichen Wertpapieren, sondern aus Grundstücken und Gebäuden. Der Immobilienfonds fertigt ...
Geschlossener Immobilienfonds

Geschlossener Immobilienfonds

Ein geschlossener Immobilienfonds (engl. Closed End Funds) ist ein Investmentfonds, der in Gebäude und/oder Grundstücke investiert. Im Gegensatz zum offenen Immobilienfonds investiert der ...
Derivat

Derivat

Der Begriff Derivat stammt aus dem lateinischen von dem Wort „derivare“ ab und bedeutet soviel wie ableiten. Oft werden Derivate auch (Finanz-)Termingeschäfte genannt und beschreiben ...
Option

Option

Der Begriff Option stammt aus dem lateinischen von dem Wort „optio“ ab und bedeutet soviel wie freier Wille. In der Finanzsprache ist die Option ein Recht, ein anhand der Menge oder anhand des ...
Abgeltungsteuer

Abgeltungsteuer

Die Abgeltungsteuer, ist eine seit dem 1. Januar 2009 in Deutschland erhobene Quellensteuer, die auf private Kapitalerträge fällig wird. Die Abgeltungsteuer findet in § 32d Einkommensteuergesetz ...
Agio

Agio

Der Begriff Agio entstammt dem Italienischen „aggio“, was soviel wie „hinzufügen“, oder Bequemlichkeit bedeutet. In der Finanzwelt hingegen wird der Begriff Agio unter der Bedeutung eines Aufgeldes, Aufschlages oder des Ausgabeaufschlages verwendet. Das Agio ist eine Art Provision, die eine Bank, oder ein Unternehmen zum Beispiel bei der Ausgabe neuer Aktien erhebt. Genauer gesagt ist das ...
Aktienfonds

Aktienfonds

Bei einem Aktienfonds handelt es sich um eine spezielle Art der Geldanlage. Der Begriff Aktienfonds ist annähernd deckungsgleich mit dem Begriff Investmentfonds. Das charakteristische Merkmal eines Aktienfonds besteht darin, dass der Aktienfonds zu mindestens der Hälfte aus unterschiedlichen Aktien besteht. Die Wirkungsweise eines Aktienfonds lässt sich wie folgt beschreiben. Eine ...
Aktienfonds-Strategien

Aktienfonds-Strategien

Wenn man sich für den Aktienmarkt und die Börse interessiert, stößt man früher oder später auf verschiedene Aktienfonds-Strategien, die höhere Gewinne oder mehr Sicherheit versprechen. Laut André Kostolany (Börsen- und Finanzexperte † 14. September 1999) kann man natürlich auch „kaufen und halten“ als eine Aktienfonds-Strategie betrachten, jedoch kommen in der Praxis noch andere ...
Bundesschatzbrief

Bundesschatzbrief

Bundesschatzbriefe waren festverzinsliche Wertpapiere (Schuldverschreibungen), die von der Bundesrepublik Deutschland bzw. von dem zuständigen Dienstleister, der Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH, herausgegeben wurden. Am 1. September 2019 wurde die letzte Bundesschatzbrief-Ausgabe fällig und getilgt.  Der Bundesschatzbrief hatte - im Vergleich anderen Wertpapieren betrachtet - ...
Tagesgeldkonto

Tagesgeldkonto

Als Tagesgeldkonto gilt ein Bankkonto, dass das bestehende Guthaben verzinst und über das ein Kunde täglich verfügen kann. Auf Grund der täglichen Verfügbarkeit gehört das Tagesgeldkonto nicht zu den Einlagengeschäften einer Bank, zudem entfallen dadurch auch die Kündigungsfristen, die ein Kunde ansonsten bei Spareinlagen zu beachten hat. Der Vorteil oder auch Nachteil eines Tagesgeldkontos ...
Mischfonds

Mischfonds

Als Mischfonds werden diejenigen Investmentsfonds bezeichnet, die sowohl in Aktien/ Aktienfonds, festverzinslichen Wertpapieren, Immobilienwerte oder auch Geldmarktpapiere investieren. Das Ziel der Mischfonds ist eine Kombination von risikoreicheren Wertpapieren mit konservativen Wertpapieren, um so einen stabileren Ertrag zu generieren als bei einem Investment in einer einzelnen ...
Immobilienfonds

Immobilienfonds

Bei Immobilienfonds (engl. Real Estate Funds) besteht das Fondsvermögen nicht aus Aktien oder festverzinslichen Wertpapieren, sondern aus Grundstücken und Gebäuden. Der Immobilienfonds fertigt daraufhin Immobilienzertifikate an, die einen konkreten Anteil am Fondsvermögen darstellen. Immobilienfonds können in zwei Kategorien eingeteilt werden: Geschlossener Immobilienfonds (Closed End ...
Geschlossener Immobilienfonds

Geschlossener Immobilienfonds

Ein geschlossener Immobilienfonds (engl. Closed End Funds) ist ein Investmentfonds, der in Gebäude und/oder Grundstücke investiert. Im Gegensatz zum offenen Immobilienfonds investiert der geschlossene Immobilienfonds zumeist nur in wenige Objekte (in der Regel ein oder zwei Immobilien) und hat einen vorgegebene Laufzeit (oft 10-15 Jahre) in derer das investierte Kapital fest angelegt ist. ...
Derivat

Derivat

Der Begriff Derivat stammt aus dem lateinischen von dem Wort „derivare“ ab und bedeutet soviel wie ableiten. Oft werden Derivate auch (Finanz-)Termingeschäfte genannt und beschreiben Finanzinstrumente, deren Kurs von zukünftigen Kursen oder Preisen anderer Güter (z. B. Wertpapiere, Rohstoffe, Indices, Zinssätzen oder Waren) abhängt, sozusagen abgeleitet wird. Anders ausgedrückt ist ein ...
Option

Option

Der Begriff Option stammt aus dem lateinischen von dem Wort „optio“ ab und bedeutet soviel wie freier Wille. In der Finanzsprache ist die Option ein Recht, ein anhand der Menge oder anhand des Preises bestimmtes Vertragsangebot anzunehmen oder abzulehnen, daher gilt die Option auch als bedingtes Termingeschäft. In der Praxis kommen verschieden Arten von Optionen vor; entweder handelt es sich ...
Abgeltungsteuer

Abgeltungsteuer

Die Abgeltungsteuer, ist eine seit dem 1. Januar 2009 in Deutschland erhobene Quellensteuer, die auf private Kapitalerträge fällig wird. Die Abgeltungsteuer findet in § 32d Einkommensteuergesetz ihre gesetzliche Grundlage. Mit Quellensteuer ist gemeint, dass der fällige Betrag, der aus der Abgeltungsteuer fällig wird, direkt an der „Quelle“ abgeschöpft wird, der er entspringt. Da die ...

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

Verbraucherüberblick

Fragen?  »  ✆ 30.56 555 940

✉ Kontakt

Versicherungslexikon

Glossar

Silberkurs: ChartSilberpreis.de - Aktuelle Preise und Kurse

Quelle: Silberpreis.de

Goldpreis: Chart

Goldpreis.de - Aktuelle Preise und Kurse

Quelle: Goldpreis.de

AGENTIN-André-Böttcher-Versicherungsmakler-Berlin-Versicherung-Vorsorge

Ihre Nachricht an mich

Datenschutz

8 + 5 =

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.