Anzeige

Autoversicherung-Berlin-vergleichen-abschliessen-30-11-2021-Versicherungsmakler-Berlin-Agentin
Home 9 Tippeintrag 9 Umschuldung eines Dispositionskredites

Umschuldung eines Dispositionskredites

29. September 2022
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

Übersicht » Verbrauchertipps

030.56 555 940

Makler-Service

Referenzen

AGENTIN-André-Böttcher-Versicherungsmakler-Berlin-Versicherung-Vorsorge

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Versicherungen

Vorsorge

Urteile

Experten

Finanzlexikon

Übersicht

Umschuldung eines Dispositionskredites

Viele Nutzer eines Dispositionskredites fragen sich, ob es sinnvoll ist, eine Dispoumschuldung vorzunehmen. In der Regel kann man sagen, dass die Dispoumschuldung durchaus zweckmäßig ist, besonders wenn sich die Konditionen (der zu zahlende effektive Zinssatz) mittels Dispoumschuldung verbessern und der Nutzer des Dispos den Eindruck hat, nicht von allein aus dem Negativsaldo herauszukommen.

Die Dispoumschuldung funktioniert grundsätzlich folgendermaßen: Der Dispobetrag wird in einen Ratenkredit mit festgelegter Laufzeit umgewandelt, d. h. man nimmt den Ratenkredit mindestens in der Höhe auf, in welcher der Dispositionskredit besteht. Dabei entsteht eine feste monatliche Rate, ein fester Zins (Nettozins) und der Dispo wird reduziert oder sogar ganz gestrichen wenn man dies wünscht.

Zu beachten ist allerdings, dass die Dispoumschuldung dann besonders sinnvoll ist, wenn der Nutzer des Dispos durch die Dispoumschuldung weniger Zinsen zahlt (z. B. 6% effektiv und nicht 12% effektiv wie beim Dispositionskredit) und die Laufzeit nicht zu lange andauert. Falls man z. B. eine Dispoumschuldung in Höhe von 3.000 Euro vornimmt, dieser neue Kredit jedoch fünf Jahre oder sogar länger andauert, spart man auch bei günstigen Zinsen kaum Geld, da der Effektivzins auf die Gesamtlaufzeit berechnet ist.

Des Weiteren gibt es Banken und Kreditinstitute, die bei einer Dispoumschuldung Bearbeitungsgebühren verlangen. Die Bearbeitungs- gebühren einer Dispoumschuldung sind im Effektivzins enthalten, sollten jedoch nicht zu hoch sein (in der Regel 3% des Betrags der Dispoumschuldung).

Falls ein Kunde bereits einen Ratenkredit nutzt und er diesen Kreditbetrag mittels Dispoumschuldung aufstocken möchte, ist darauf zu achten, dass die Bearbeitungsgebühr maximal auf den Betrag aus der Dispoumschuldung und nicht auf den Gesamtkreditbetrag anfällt.

 

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

Anzeige

Verbraucherüberblick

Fragen?  »  ✆ 030.56 555 940

✉ Kontakt

Anzeige

Versicherungslexikon

Glossar

AGENTIN-André-Böttcher-Versicherungsmakler-Berlin-Versicherung-Vorsorge

Ihre Nachricht an mich

Datenschutz

5 + 14 =

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.

Anzeigen powered by TarifCheck24 GmbH