Berufsunfähigkeitsversicherung muss keine höhere Leistung erbringen

Berufsunfähigkeitsversicherung muss keine höhere Leistung erbringen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung muss erhöhte Leistungen nicht immer gegenüber einem Versicherten erstatten, wenn ein bereits vor Abschluss der Erhöhung der Leistungen eingetretenes Risiko sich verwirklicht; Urteil des Landgerichts Regensburg vom 28.10.2010 – Az.:...
Vorerkrankung in der Berufsunfähigkeitsversicherung verschwiegen

Vorerkrankung in der Berufsunfähigkeitsversicherung verschwiegen

Ein Versicherungsnehmer kann bei Verschweigen einer Gastritis der Anspruch auf Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung verweigert werden, Urteil des Oberlandesgericht Brandenburg vom 7.6.2011 – Az.: 11 U 6/11. Hintergrund dieser Entscheidung war der...
Rücktritt vom Vertrag unzulässig

Rücktritt vom Vertrag unzulässig

Belehrt ein Berufsunfähigkeitsversicherer über die Folgen der Verletzung von Anzeigepflichten hinsichtlich von Vorschäden des Versicherten bei den Bedingungen zum Vertrag nur im Rahmen des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit, ist diese Belehrung unzureichend, OLG...