Seite wählen
19. April 2024

Übersicht » Tipps » Immobilien

Home 9 Expertenbeitrag 9 Immobilienfinanzierungen: Ein Überblick

Immobilienfinanzierungen: Ein Überblick

"
19. April 2024

Übersicht » Tipps » Immobilien

Immobilienfinanzierungen: Ein Ueberblick ✔️ B&S Immobilien → Experte » AGENTIN.DE

Immobilienfinanzierungen: Ein Überblick – Immobilieninvestitionen sind eine der besten Möglichkeiten, Ihr Vermögen zu sichern und langfristig finanzielle Stabilität aufzubauen. Doch der Kauf einer Immobilie erfordert oft erhebliche finanzielle Mittel, die nicht jeder sofort zur Verfügung hat.

In solchen Fällen kann Immobilienfinanzierung die Lösung sein. Dieser unkomplizierte Überblick zu Immobilienfinanzierungen soll Ihnen helfen, alles zu verstehen, was Sie wissen müssen, um Ihre Traumimmobilie zu finanzieren.

Marta Balovsiak

Marta Balovsiak

Immobilienmaklerin

Immobilienfinanzierungen: Ein Überblick – Kurzübersicht

Einführung in die Immobilienfinanzierungen

Die Immobilienfinanzierung bezieht sich auf die Beschaffung von Kapital, um den Kauf von neuen, zusätzlichen oder die Entwicklung und Verbesserung von bestehenden Immobilien zu unterstützen.

Es gibt verschiedene Finanzierungsoptionen zur Auswahl, abhängig von Ihren Bedürfnissen und Ihrer finanziellen Möglichkeiten. Von Hypotheken* über Kredite bis hin zu Investorenpartnerschaften gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, Immobilien zu finanzieren.

* Die Hypothek ist ein Grundpfandrecht und wird zumeist von einer Bank, die den Kredit ausgibt, in das Grundbuch des Hauses eingetragen.

Wohnungsbaukredite der Banken in Deutschland an private Haushalte → Juli 2019 – Juli 2023

Immobilienfinanzierungen: Ein Überblick verwandte Themen

Erfolgreiche Immobilieninvestitionen

In Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit und niedriger Zinsen suchen immer mehr Menschen nach alternativen Möglichkeiten, ihr Vermögen…

Weiterlesen

Immobilienkauf: Steuern

Wenn es um Investitionen geht, ist der Immobilienmarkt eine der beliebtesten Optionen für viele Menschen…

Weiterlesen

Immobilien als Kapitalanlage

Immobilien gelten als eine der beliebtesten Kapitalanlagen, da sie zahlreiche Vorteile bieten. Egal, ob Sie nach…

Weiterlesen

Immobilienfinanzierungen: Ein Überblick → passende Lösungswege finden

Immobilienfinanzierungen: Lösungswege

Es gibt verschiedene „Wege“ von Immobilienfinanzierungen, die je nach Situation, dem Bedarf + individuellen Bedürfnissen und weiteren Umständen unterschiedlich geeignet sind.

Zu den gängigsten Formen der Immobilienfinanzierung gehören Hypothekendarlehen bzw.:

Annuitätendarlehen,
Bauspardarlehen,
Gelder aus kapitalbildenden Versicherungen (Lebens- und private Rentenversicherung, Riester-Rente)
Kredite von institutionellen Investoren (Anlegern),
Kredite von privaten Investoren (Bekannte, Freunde etc.)

Immobilienfinanzierungen: Ein Überblick Nachsatz

Hypothekendarlehen sind die beliebteste Form der Immobilienfinanzierung, da sie – zumindest im Verhältnis betrachtet – niedrige Zinssätze bieten und langfristige Rückzahlungspläne ermöglichen. Deshalb werden sie gern zur Finanzierung für den Kauf von Eigenheimen gewählt.

Darüber hinaus gibt es Kreditlinien, die flexibel sind und Ihnen ermöglichen, bei Bedarf Geld abzurufen.

Kredite von institutuionellen Anlegern oder privaten Investoren sind eine alternative Finanzierungsmöglichkeit, bei der das Darlehen von Unternehmen oder Einzelpersonen bereitgestellt wird. Denn Investorenpartnerschaften können eine gute Option sein, wenn Sie Kapital von anderen Investoren erhalten möchten, um Immobilienprojekte zu finanzieren.

Empfehlenswert ist es eine Excelltabelle zu erstellen, die alle Kosten auf einen Blick zusammenfasst. Planen Sie bitte sorgsam und mit etwas Spielraum. Eventuell kommt es vor, dass bestimmte Kosten übersehen werden. Daher lohnt sich hierbei ein genauer Blick und eine möglichst gründliche Recherche, die Ihnen Klarheit bringt.

Sprechen Sie uns doch einfach an. Wir helfen Ihnen gern.

Immobilien: Vermieter werden → Die finanzielle Planung

Hypothekendarlehen und Annuitätendarlehen

Zwei der häufigsten Darlehensarten sind Hypothekendarlehen und Annuitätendarlehen. In diesem Teil werden wir den Unterschied zwischen diesen beiden Darlehensarten genauer betrachten, damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können.

Ein Hypothekendarlehen ist eine Art von Darlehen, das speziell für den Kauf einer Immobilie verwendet wird. Bei einem Hypothekendarlehen dient die Immobilie selbst als Sicherheit für das Darlehen. Das bedeutet, dass die Bank das Recht hat, die Immobilie zu verkaufen, falls der Kreditnehmer die monatlichen Zahlungen nicht mehr leisten kann.

Hypothekendarlehen haben normalerweise eine feste Laufzeit und einen festen Zinssatz. Die monatlichen Zahlungen setzen sich aus Zinsen und Tilgung zusammen. In den meisten Fällen müssen Sie eine Anzahlung leisten, um ein Hypothekendarlehen zu erhalten. Die Höhe der Anzahlung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Wert der Immobilie und Ihrer Kreditwürdigkeit.

Ein Annuitätendarlehen ist eine andere Art von Darlehen, die ebenfalls für Immobilienkäufe verwendet werden kann. Bei einem Annuitätendarlehen zahlen Sie eine festgelegte monatliche Rate, die aus Zinsen und Tilgung besteht. Im Gegensatz zu einem Hypothekendarlehen dient hierbei jedoch keine Immobilie als Sicherheit. Stattdessen wird Ihre Kreditwürdigkeit und Ihr Einkommen berücksichtigt, um zu bestimmen, ob Sie für das Darlehen qualifiziert sind. Annuitätendarlehen haben normalerweise eine feste Laufzeit und einen festen Zinssatz, ähnlich wie Hypothekendarlehen.

Ein Annuitätendarlehen ist in der Regel eine Art von Grundschuldsdarlehen, welches im Grundbuch der Immobile hinterlegt wird.

  • Steuern,
  • Versicherungen (Gebäudeversicherung, Glasversicherung, Vermieterrechtsschutzversicherung)
  • und der fortlaufenden Instandhaltung Ihrer Immobilie.
Erstgespräch ✔️ Marta Balovsiak

Anzeige

Immobilien: Vermieter werden → Die richtige Immobilie finden

Schritt 2: Die richtige Immobilie finden

Führen Sie eine gründliche Marktrecherche durch und arbeiten Sie mit einem Immobilienmakler zusammen, um die bestmöglichen Angebote finden zu können.

Die Wahl der richtigen Immobilie ist entscheidend für Ihren Erfolg als Vermieter. Achten Sie hierbei auf wichtige Faktoren wie:

    • die Lage (Infastruktur, Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel etc.)
    • der Zustand Ihrer zukünftigen Immobilie,
    • das Potenzial für eine solide Wertsteigerung und
    • die Bedürfnisse deiner potenziellen Mieter.

    Die richtige Immobilie mit einem Immobilienmakler finden: Die Erfahrungen zeigen es lohnt sich! Schließlich finden Sie nicht jede passende Immobilie im Internet.

    Prüfen Sie jede Immobilie auf Herz und Nieren:

    Bevor Sie eine Immobilie kaufen, führen Sie eine gründliche Inspektion durch, um sicherzustellen, dass keine versteckten Mängel oder strukturellen Probleme vorhanden sind. Überprüfen Sie das Dach, die Fassade, die Elektrik und die Sanitäranlagen mit Menschen vom Fach, um eventuelle Kosten und Probleme zu identifizieren.

    » Jetzt prüfen lassen

    Immobilien: Vermieter werden → Finanzierungsmöglichkeiten prüfen

    Schritt 3: Finanzierungsmöglichkeiten prüfen

    Wenn Sie nicht über ausreichend Eigenkapital verfügen, um eine Immobilie zu kaufen, sollten Sie verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten prüfen.

    Informiere Sie sich daher über:

      • Hypothekenkredite,
      • Darlehen und
      • staatliche Förderprogramme,

      die Ihnen bei der Finanzierung Ihrer geplanten Investition helfen können. Die Wege, um Ihr Ziel zu erreichen können sehr vielfältig sein.

      Eventuell gibt es auch eine Personen, die Sie kennen, die Ihnen einen bestimmten Betrag als privates Darlehen zur Verfügung stellen würden. Beachten Sie hierbei unbedingt die Regelungen des BGB – § 488 (vertragstypische Verpflichtungen).

      Es ist durchaus möglich, dass aufgrund fehlender vertraglicher Regelungen, die Klarheit für beide Seiten schöpfen, Probleme entstehen können, die im Nachgang eventuell nicht ausgewogen gelöst werden können.

      Wie viel kann ich mir leisten?

      Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre finanziellen Möglichkeiten realistisch einschätzen und nur eine Immobilie kaufen, die Sie sich leisten können. Berücksichtigen Sie alle Kosten, einschließlich des Kaufpreises, der Instandhaltungskosten, der Steuern und der Versicherungen, um sicherzustellen, dass Sie langfristig rentabel bleiben.

      Immobilien: Vermieter werden → Die Immobilie vorbereiten

      Schritt 4: Die Immobilie vorbereiten

      Bevor Sie Ihre Immobilie vermieten können, müssen Sie sicherstellen, dass sie sich in einem vermietungsfähigen Zustand befindet.

      Führen Sie zu Beginn eventuell notwendige Reparaturen und Renovierungsarbeiten durch, um die Attraktivität der Immobilie zu steigern, Ärger zu vermeiden und demzufolge attraktiv für bestehende Mieter zu sein oder für zukünftige Mieter zu werden.

      Schließlich führt das Wohlbefinden auf beiden Seiten zum gewünschten Erfolg und einer bestenfalls langjährigen Mieterschaft, die manchmal sogar mehrere Jahrzehnte andauert.

      Clever vorsorgen

      Prüfen Sie jetzt kostenfrei Ihre Möglichkeiten inkl. Steuervorteilen.
      Mehr erfahren

      Immobilien: Vermieter werden → Die Auswahl des Mieters

      Schritt 5: Die Mieterauswahl

      Die Auswahl der richtigen Mieter ist von entscheidender Bedeutung, um zukünftige Probleme und eventuelle Konflikte zu vermeiden.

      Führen Sie, um den richtigen Mieter und infolge einen solventen Mieter zu finden, zumindest folgendes durch:

      • Bonitätsprüfungen (SCHUFA-Auskunft etc.),
      • Referenzen (z.B. Mietschuldenfreiheit des ehemaligen Vermieters)
      • und persönliche Gespräche,

      sollten mindestens umgesetzt werden, um zuverlässige und zahlungsfähige Mieter zu finden und letztlich auswählen zu können.

      » Jetzt prüfen lassen

      Immobilien: Vermieter werden → Mietvertrag erstellen (lassen)

      Schritt 6: Den Mietvertrag erstellen

      Ein rechtssicherer Mietvertrag kann essentiell sein, um Ihre Rechte und Pflichten als Vermieter zu schützen.

      Beauftragen Sie vorzugsweise einen Anwalt, um einen stimmigen Mietvertrag erstellen zu lassen, der alle relevanten Klauseln und Bestimmungen enthält, einschließlich:

       

      • Mietdauer,
      • Mietpreis,
      • Kündigungsklauseln als auch
      • Regelungen zur Instandhaltung.

      Machen Sie sich mit dem geltenden Recht vertraut:

      Als Vermieter sollte man die geltenden Mietgesetze genau kennen, um Ihre Rechte und Pflichten zu verstehen und rechtliche Konflikte zu vermeiden. Informieren Sie sich daher zumindest über:

       

      • Mietpreisregulierungen,
      • Kündigungsfristen,
      • Instandhaltungspflichten und
      • andere relevante Bestimmungen,
      • eventuelle gesetzliche Veränderungen,

      die die Vermietung Ihrer Immobilie beeinflussen können.

      Urteil des BGH lesen:

      Streupflicht und die Haftung

      Streupflicht und die Haftung

      Verletzt sich ein Fußgänger bei Schnee- oder Eisglätte auf einem nicht gestreuten Gehweg, kann derjenige, der seiner Streupflicht nicht nachgekommen ist hierfür haftbar sein; BGH, Urteil vom 13.2.2010 – Az.: III ZR 225/08.Bei diesem vom Bundesgerichtshof letztinstanzlich zu entscheidenden Fall ...
      Streupflicht und die Haftung

      Streupflicht und die Haftung

      Verletzt sich ein Fußgänger bei Schnee- oder Eisglätte auf einem nicht gestreuten Gehweg, kann derjenige, der seiner Streupflicht nicht nachgekommen ist hierfür haftbar sein; BGH, Urteil vom 13.2.2010 – Az.: III ZR 225/08.Bei diesem vom Bundesgerichtshof letztinstanzlich zu entscheidenden Fall stürzte ein ...

      Immobilien: Vermieter werden → Die Mieterverwaltung

      Schritt 7: Die Mieterverwaltung

      Als Vermieter sind Sie vollumfänglich für die Verwaltung Ihrer Immobilie verantwortlich. Dies beinhaltet die regelmäßige Kommunikation mit Ihren Mietern, die Verwaltung von Mietzahlungen, Betriebskostenabrechnungen erstellen, die Durchführung von Reparaturen und die Einhaltung aller geltenden Gesetze und Vorschriften.

      Regelmäßig die Höhe der Miete überprüfen:

      Es ist wichtig, regelmäßig Ihre Mietpreise zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen, um mit dem Markt und den stetig steigenden Kosten Schritt zu halten. Achten Sie jedoch darauf, die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten und die Mieter angemessen über Mietpreisänderungen zu informieren.

      Eventuell bietet sich eine Staffelmiete an, die ab Beginn vertraglich festgeschrieben wird.

      » Jetzt prüfen lassen

      Immobilien: Vermieter werden → Die kontinuierliche Optimierung

      Schritt 8: Kontinuierliche Optimierung

      Um langfristig erfolgreich zu sein, sollten Sie kontinuierlich an der Optimierung Ihrer Vermietungsstrategie arbeiten. Analysieren Sie den Immobilienmarkt, überprüfen Sie regelmäßig Ihre Mietpreise, halten Sie Ihre Immobilie in gutem Zustand und kümmern Sie sich um das Wohlbefinden Ihrer Mieter.

      Manchmal bringen auch Kleinigkeiten einen langfristigen Erfolg.

      Kennen Sie Ihre Mitbewerber:

      Halten Sie sich über den lokalen Immobilienmarkt auf dem Laufenden und analysiere die Angebote Ihrer Mitbewerber. Dies hilft Ihnen, Ihre Mietpreise, Ausstattung und Angebote wettbewerbsfähig zu halten und potenziell passende Mieter zu binden.

      Kennen Sie Ihre Kosten:

      Als Vermieter müssen Sie alle Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Immobilie berücksichtigen, einschließlich Hypothekenzahlungen, Versicherungen, Steuern, Wartung und Reparaturen. Eine genaue Kostenkalkulation hilft Ihnen, Ihre Einnahmen und Ausgaben im Gleichgewicht zu halten und langfristig profitabel zu sein.

      Denn ein Ungleichgewicht kann schnell zu unerwünschten Problemen führen. Planen Sie daher solide!

      Immobilien: Vermieter werden → Was muss ein Vermieter beachten?

      Was müssen Sie als Vermieter beachten?

      Als Vermieter gibt es eine Vielzahl von Dingen, die Sie beachten müssen, um erfolgreich zu sein und rechtliche Probleme zu vermeiden. Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie im Auge behalten sollten:

      » Immobilien: Vermieter werden Immobilie ist ein Business
      » Immobilien: Vermieter werden Der Standort
      » Immobilien: Vermieter werden Instandhaltungen

      » Jetzt prüfen lassen

      Immobilien: Vermieter werden → Immobilie = Business

      Mindset: Eine Immobilie ist ein Geschäft

      Als Vermieter müssen Sie Ihr Vermietungsgeschäft als Business betrachten und entsprechend handeln. Das erfordert eine professionelle Einstellung, eine gute Kommunikation mit Ihren Mietern und eine effiziente Verwaltung Ihrer Immobilie.

      Kurz zusammengefasst sind diese Punkte wichtig für Ihren Erfolg:

      • Professionalität: Ein Vermieter sollte professionell auftreten und alle geschäftlichen Aspekte der Vermietung sorgfältig und effizient behandeln.
      • Kommunikation: Ein guter Vermieter sollte in der Lage sein, effektiv mit den Mietern zu kommunizieren, um etwaige Anliegen oder Probleme rechtzeitig zu lösen.
      • Langfristige Sichtweise: Ein Vermieter sollte den Wert und das Potenzial seiner Investition langfristig erkennen und langfristige Vermietungsstrategien entwickeln.
      • Kundenorientierung: Ein erfolgreicher Vermieter sollte die Bedürfnisse und Ansprüche seiner Mieter verstehen und darauf eingehen, um eine positive Mietererfahrung zu gewährleisten.
      • Flexibilität und Anpassungsfähigkeit: Ein Vermieter sollte bereit sein, sich auf sich ändernde Marktsituationen und neue Gesetze oder Vorschriften einzustellen und seine Vermietungspraktiken entsprechend anzupassen.
      • Verantwortung und Integrität: Ein guter Vermieter übernimmt die Verantwortung für seine Immobilien und handelt stets integer im Umgang mit Mietern und Vertragspartnern.
      • Kontinuierliche Verbesserung: Ein erfolgreicher Vermieter sollte bereit sein, sich ständig weiterzubilden und seine Fähigkeiten und Kenntnisse im Immobilienmanagement zu verbessern.

      Indem ein Vermieter ein positives Mindset entwickelt und diese Prinzipien in seine Vermietungspraktiken einbezieht, kann er langfristigen Erfolg in der Immobilienbranche erzielen.

      Immobilien: Vermieter werden → Der richtige Standort

      Der Standort Ihrer Immobilie

      Der Standort Ihrer Immobilie ist ein wichtiger Faktor, der den Erfolg Ihrer Vermietung beeinflussen kann. Bei der Standortauswahl einer Immobilie gibt es verschiedene Faktoren, die beachtet werden sollten.

      Hier sind einige Aspekte, die bei der Entscheidungsfindung behilflich sein können:

      • Lage: Die Lage ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Standortwahl. Überlegen Sie, ob die Immobilie in einer zentralen Lage liegt oder ob Sie eher eine ruhigere Umgebung bevorzugen. Auch die Infrastruktur in der Umgebung, wie Einkaufsmöglichkeiten, öffentliche Verkehrsmittel oder Schulen, sollte berücksichtigt werden.
      • Wirtschaftliche Faktoren: Untersuchen Sie die wirtschaftliche Situation in der Region. Gibt es wachsende Branchen oder einen starken Arbeitsmarkt? Eine positive wirtschaftliche Entwicklung kann eine langfristige Werterhaltung Ihrer Immobilie begünstigen.
      • Zielgruppe: Überlegen Sie sich, welche Zielgruppe Sie mit der Immobilie ansprechen möchten. Soll es beispielsweise eine Wohnung für Pendler sein oder ein Haus für eine Familie? Je nach Zielgruppe kann der Standort die Attraktivität der Immobilie beeinflussen.
      • Infrastruktur: Prüfen Sie, ob es eine gute Verkehrsanbindung in der Umgebung gibt. Sind öffentliche Verkehrsmittel gut erreichbar? Gibt es gute Straßenanbindungen? Auch die Verfügbarkeit von Einrichtungen wie Krankenhäusern, Supermärkten oder Freizeitmöglichkeiten sollte beachtet werden.
      • Zukunftsperspektive: Schauen Sie sich auch die langfristige Perspektive des Standortes an. Gibt es mögliche Entwicklungen oder geplante Infrastrukturprojekte, die den Wert der Immobilie beeinflussen könnten? Eine positive Zukunftsprognose kann langfristige Vorteile bieten.

      Natürlich ist die Standortauswahl immer eine individuelle Entscheidung und hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Es kann auch sinnvoll sein, sich von einem Immobilienexperten oder Immobilienmakler beraten zu lassen, um alle relevanten Aspekte zu berücksichtigen.

      Immobilien: Vermieter werden → Reparaturen

      Instandhaltungen der Immobilie

      Die Instandhaltung einer Immobilie ist ein wichtiger Aspekt, um den Wert und die Funktionalität der Immobilie aufrechtzuerhalten. Hier sind einige grundlegende Schritte, die bei der Instandhaltung einer Immobilie beachtet werden sollten:

        • Regelmäßige Inspektionen: Führen Sie regelmäßige Inspektionen der Immobilie durch, um mögliche Schäden oder Verschleißerscheinungen frühzeitig zu erkennen.
        • Reparaturen und Wartung: Beheben Sie kleinere Probleme und führen Sie regelmäßig Wartungsarbeiten durch, um größere Schäden zu verhindern. Dazu gehören zum Beispiel das Abdichten von Undichtigkeiten, das Austauschen von defekten Geräten oder das Reinigen von Verschmutzungen.
        • Instandhaltungsplan erstellen: Erstellen Sie einen langfristigen Instandhaltungsplan, der regelmäßige Wartungsarbeiten und eventuelle Renovierungen beinhaltet. So können Sie rechtzeitig finanzielle Mittel und Ressourcen bereitstellen.
        • Gebäudetechnik überprüfen: Überprüfen Sie regelmäßig die Gebäudetechnik wie Heizung, Lüftung, Elektrik und Sanitäranlagen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren und den aktuellen Standards entsprechen.
        • Garten- und Außenbereichspflege: Kümmern Sie sich um die Pflege des Gartens und der Außenbereiche der Immobilie, um einen gepflegten Eindruck zu hinterlassen und Schäden durch Vernachlässigung zu vermeiden.
        • Dokumentation: Dokumentieren Sie alle durchgeführten Instandhaltungsmaßnahmen und Reparaturen, um einen Überblick über den Zustand der Immobilie zu haben und mögliche Probleme nachvollziehen zu können.

        Es ist auch ratsam, bei größeren Instandhaltungsarbeiten Fachleute wie Handwerker oder Architekten hinzuzuziehen, um sicherzustellen, dass die Arbeiten fachgerecht durchgeführt werden.

        Immobilien: Vermieter werden → Ein kurzes Fazit

        Immobilien: Vermieter werden – Fazit

        Die Entscheidung, Vermieter zu werden, kann eine spannende und lukrative Möglichkeit sein, ein zusätzliches Einkommen zu generieren und langfristig Vermögen aufzubauen.

        Mit den richtigen Schritten, einer gründlichen Planung und einer professionellen Herangehensweise können Sie erfolgreich in die Vermietung einsteigen und langfristig erfolgreich bleiben.

        Denken Sie daran, immer auf dem Laufenden zu bleiben, die Bedürfnisse Ihrer Mieter zu verstehen und Ihre Immobilie aktiv zu verwalten, um das Beste aus Ihrer Vermietung herauszuholen.

        Marta Balovsiak ✔️ B&S Immobilien Berlin

        Kategorieübersicht des Experten B&S Immobilien

        Kapitalanlage

        Vermieter

        Steuern

        Immobilien: Vermieter werden

        Immobilien: Vermieter werden

        Immobilien: Vermieter werden: Als angehender Vermieter möchten Sie sicherstellen, dass Sie gut vorbereitet sind, um erfolgreich in die Vermietung einzusteigen. Die Entscheidung, Vermieter zu werden, kann eine lukrative Möglichkeit sein, ein zusätzliches Einkommen zu generieren. Allerdings gibt es einige Punkte, ...
        Immobilien: Vermieter werden

        Immobilien: Vermieter werden

        Immobilien: Vermieter werden: Als angehender Vermieter möchten Sie sicherstellen, dass Sie gut vorbereitet sind, um erfolgreich in die Vermietung einzusteigen. Die Entscheidung, Vermieter zu werden, kann eine lukrative Möglichkeit sein, ein zusätzliches Einkommen zu generieren. Allerdings gibt ...

        Verwandte Themen

        Immobilien Verwandte Themen zu „Immobilienfinanzierungen: Ein Überblick“

        Krypto-Währungen als Kapitalanlage

        Krypto-Währungen als Kapitalanlage

        Krypto-Währungen als Kapitalanlage: Wenn das Wort Krypto-Währungen fällt, denken alle sofort an den Bitcoin. Dabei ist der Bitcoin nur eine von vielen Tausend Krypto-Währungen. Um das Thema besser zu verstehen, braucht es einige Begriffsbestimmungen. Und so stellt sich zunächst die Frage, was mit dem Wort ...
        Erfolgreiche Immobilieninvestitionen

        Erfolgreiche Immobilieninvestitionen

        Erfolgreiche Immobilieninvestitionen: In Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit und niedriger Zinsen suchen immer mehr Menschen nach alternativen Möglichkeiten, ihr Vermögen anzulegen. Eine beliebte Option, die sich als wertbeständig und sicher erwiesen hat, sind Immobilieninvestitionen. In diesem umfassenden ...
        Vorteile: Immobilien als Kapitalanlage

        Vorteile: Immobilien als Kapitalanlage

        Vorteile: Immobilien als Kapitalanlage - Immobilien gelten als eine der beliebtesten Kapitalanlagen, da sie zahlreiche Vorteile bieten. Egal, ob Sie nach einer langfristigen Rendite oder einer sicheren Wertanlage suchen, Immobilien können eine attraktive Option sein. In diesem Beitraq werden wir uns die ...
        7 ultimative Anlagetipps, mit denen Du garantiert keinen Wohlstand aufbaust

        7 ultimative Anlagetipps, mit denen Du garantiert keinen Wohlstand aufbaust

        Wenn es um das Sparen geht, dann sind die Deutschen Sparweltmeister.  So legten Sie in den vergangenen Jahren ca. 11% ihres verfügbaren Einkommens auf die Seite, durchschnittlich ca. 2.300 Euro im Jahr.Wenn es allerdings um das Investieren geht, also wie man sein vorhandenes Vermögen vermehren kann, dann bewegen ...
        Gebäudeversicherung darf Leistungen im Schadenfall nicht aufgrund von Eigenleistungen kürzen

        Gebäudeversicherung darf Leistungen im Schadenfall nicht aufgrund von Eigenleistungen kürzen

        Ein Gebäudeversicherer ist gegenüber seinem Versicherungsnehmer, der nach einem Gebäudebrand den Wiederaufbau auch persönlich erbringt grundsätzlich nicht berechtigt deswegen Versicherungsleistungen zu kürzen; ...
        Uneinigkeit einer Erbengemeinschaft beim Grundstücksverkauf

        Uneinigkeit einer Erbengemeinschaft beim Grundstücksverkauf

        Eine schon 1985 begründete Erbengemeinschaft wollte ein unteilbares Grundstück verkaufen. Für das Grundstück gab es aufgrund der Lage und des Zuschnitts keinen anderen Kaufinteressenten als eine Kirchengemeinde, die auf dem Grundstück einen Kindergarten errichten wollte. Eine Eigennutzung durch die Erben wurde ...
        Krypto-Währungen als Kapitalanlage

        Krypto-Währungen als Kapitalanlage

        Krypto-Währungen als Kapitalanlage: Wenn das Wort Krypto-Währungen fällt, denken alle sofort an den Bitcoin. Dabei ist der Bitcoin nur eine von vielen Tausend Krypto-Währungen. Um das Thema besser zu verstehen, braucht es einige Begriffsbestimmungen. Und so stellt sich zunächst die Frage, was ...
        Vorteile: Immobilien als Kapitalanlage

        Vorteile: Immobilien als Kapitalanlage

        Vorteile: Immobilien als Kapitalanlage - Immobilien gelten als eine der beliebtesten Kapitalanlagen, da sie zahlreiche Vorteile bieten. Egal, ob Sie nach einer langfristigen Rendite oder einer sicheren Wertanlage suchen, Immobilien können eine attraktive Option sein. In diesem Beitraq werden ...
        7 ultimative Anlagetipps, mit denen Du garantiert keinen Wohlstand aufbaust

        7 ultimative Anlagetipps, mit denen Du garantiert keinen Wohlstand aufbaust

        Wenn es um das Sparen geht, dann sind die Deutschen Sparweltmeister.  So legten Sie in den vergangenen Jahren ca. 11% ihres verfügbaren Einkommens auf die Seite, durchschnittlich ca. 2.300 Euro im Jahr.Wenn es allerdings um das Investieren geht, also wie man sein vorhandenes Vermögen vermehren ...
        Gebäudeversicherung darf Leistungen im Schadenfall nicht aufgrund von Eigenleistungen kürzen

        Gebäudeversicherung darf Leistungen im Schadenfall nicht aufgrund von Eigenleistungen kürzen

        Ein Gebäudeversicherer ist gegenüber seinem Versicherungsnehmer, der nach einem Gebäudebrand den Wiederaufbau auch persönlich erbringt grundsätzlich nicht berechtigt deswegen Versicherungsleistungen zu kürzen; Urteil des Bundesgerichtshofs vom 20.7.2011 – Az.: IV ZR 148/10.Vorliegend betrieb ...
        Uneinigkeit einer Erbengemeinschaft beim Grundstücksverkauf

        Uneinigkeit einer Erbengemeinschaft beim Grundstücksverkauf

        Eine schon 1985 begründete Erbengemeinschaft wollte ein unteilbares Grundstück verkaufen. Für das Grundstück gab es aufgrund der Lage und des Zuschnitts keinen anderen Kaufinteressenten als eine Kirchengemeinde, die auf dem Grundstück einen Kindergarten errichten wollte. Eine Eigennutzung ...

        Kostenneutral

        Marta Balovsiak ✔️ B&S Immobilien Berlin

        Jetzt persönliche Vorteile prüfen lassen »

        Lassen Sie von uns überpüfen welcher persönliche Nutzen für Sie entsteht.

        Sie erhalten innerhalb von 24h Ihre Antwort.

        Datenschutz »

        2 + 3 =