Versehentliche Doppelbuchung löst keine Stornogebühren aus

Versehentliche Doppelbuchung löst keine Stornogebühren aus

Der Beklagte buchte über ein Internetportal eine Reise für sich und seine Familie bei der späteren Klägerin. Als er keine Eingangsbestätigung seiner Buchung erhielt, buchte er etwa 40 Minuten später über ein Reisebüro eine weitere Reise bei der Klägerin zum nahezu...
Geltendmachung von Reisemängeln bei Alternativobjekten

Geltendmachung von Reisemängeln bei Alternativobjekten

Der spätere Kläger hatte bei dem beklagten Reiseveranstalter auf einem Campingplatz ein sogenanntes Mobilehome gebucht. Das ihm vor Ort zugewiesen Objekt entsprach allerdings nicht seinen Ansprüchen. Der Reiseveranstalter bot ihm deshalb ein anderes Mobilehome an, mit...
Anspruch zwecks Reisepreisminderung bei Umzug in ein Ersatzhotel

Anspruch zwecks Reisepreisminderung bei Umzug in ein Ersatzhotel

Die spätere Klägerin buchte für sich und ihre beiden Kinder bei dem beklagten Reiseveranstalter ein Doppelzimmer mit Frühstück in Marrakesch für sieben Tage. Wegen Überbuchung der Kapazitäten durch den Leistungsträger konnten die Klägerin und ihre Kinder nur ab dem...