Anzeige

Autoversicherung-Berlin-vergleichen-abschliessen-30-11-2021-Versicherungsmakler-Berlin-Agentin
Home 9 Verslexeintrag 9 Autoinhaltsversicherung

Autoinhaltsversicherung

19. September 2021
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

Versicherungslexikon » Übersicht

Autoinhaltsversicherung-Versicherungsmakler-Berlin-Andre-Boettcher-Versicherungslexikon-Agentin
w

Beratung

Anzeige

030.56 555 940

Makler-Service

E-Mail schreiben

Referenzen

AGENTIN-André-Böttcher-Versicherungsmakler-Berlin-Versicherung-Vorsorge

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Versicherungen

Vorsorge

Verbrauchertipps

Experten

Urteile

Übersicht

Autoinhaltsversicherung

Eine Autoinhaltsversicherung ist eine besondere Form der Transport- versicherung zur Absicherung eigener Waren/ Güter oder von Waren/ Gütern von Kunden.

Wenn diese Waren beschädigt, zerstört oder gestohlen werden, leistet die Autoinhaltsversicherung unabhängig davon, ob der Transport in einem eigenen, geleasten oder gemieteten Fahrzeug stattfindet.

Versicherte Risiken der Autoinhaltsversicherung sind:

    • Schäden am Transportgut aufgrund von Verkehrsunfällen
    • Schäden beim Be- und Entladen
    • Diebstahl des Fahrzeuges inklusive Ladung
    • Raub und räuberische Erpressung
    • Einbrüche in das Fahrzeug
    • Brand, Blitzschlag, Explosion, Elementarschäden
    • von außen auf die Waren einwirkende Unfallereignisse
    • Bremsschäden der Waren aufgrund von Notbremsungen

 

Wenn der Schadensfall eintritt, ersetzt die Autoinhaltsversicherung den Wert der beschädigten, gestohlenen oder verlorenen Waren/ Güter in folgender Höhe:

 

    • Wenn die Ware selbst hergestellt wurde, zahlt die Autoinhaltsversicherung den Verkaufspreis abzüglich der branchenüblichen Gewinnspanne.
    • Bei Transporten wird entweder der nachgewiesene Einkaufspreis, der Handelswert oder der Zeitwert von der Autoinhaltsversicherung ersetzt.
    • Der Einschluss einer Musterkollektionsversicherung in die Autoinhaltsversicherung ist zusätzlich möglich.

Die Prämie einer Autoinhaltsversicherung richtet sich nach folgenden Kriterien: der gewünschten Versicherungssumme, der Anzahl der Fahrzeuge und dem Versicherungsumfang (z. B. inkl. Musterkollektionsversicherung). Des Weiteren bemisst sich die Prämie der Autoinhaltsversicherung anhand der Laufzeit des Vertrages (1-3) Jahre, einem evtl. Selbstbehalt und gegebenenfalls Vorschäden.

Gängige Zahlungsweisen der Autoinhaltsversicherung sind: monatliche, viertel-, halb- oder jährliche Beiträge, wobei viele Versicherer bei jährlicher Zahlungsweise der Autoinhaltsversicherung auf den Ratenzahlungszuschlag verzichten.

 

« vorheriger Eintrag

Alle Begriffe mit ‚A‘

nächster Eintrag »

nächster Eintrag »

Alle Begriffe mit ‚A‘

« vorheriger Eintrag

Vorschau ‚A‚ und  » verwandte Themen

Anhängerversicherung

Anhängerversicherung

Die Anhängerversicherung ist seit 2002 eine vom Gesetzgeber (§1 PflVG) vorgeschriebene Haftpflichtversicherung für Anhänger. Vorgeschrieben ist, dass die Anhängerversicherung Personen-, Sach- und
Ausbildungsversicherung

Ausbildungsversicherung

Unter einer Ausbildungsversicherung versteht man eine Versicherung, mit der zum Beispiel die Eltern eine Ausbildung ihres Kindes absichern (z. B. ein Studium oder private ...
Auslandsreisekrankenversicherung

Auslandsreisekrankenversicherung

Eine Auslandsreisekrankenversicherung stellt eine sehr sinnvolle und preisgünstige Ergänzung zur gesetzlichen- oder privaten Krankenversicherung im europäischen- oder außereuropäischen Ausland ...
Autoversicherung

Autoversicherung

Eine Autoversicherung...Im Versicherungslexikon blättern»  Vorschau  »  verwandte Themen« vorheriger EintragAlle Begriffe mit 'A'nächster Eintrag »nächster Eintrag »Alle Begriffe mit 'A'« ...
Anhängerversicherung

Anhängerversicherung

Die Anhängerversicherung ist seit 2002 eine vom Gesetzgeber (§1 PflVG) vorgeschriebene Haftpflichtversicherung für Anhänger. Vorgeschrieben ist, dass die Anhängerversicherung Personen-, Sach- und sonstige Vermögensschäden abdeckt, die durch den Gebrauch des Anhängers verursacht werden können. Sofern der Anhänger auf öffentlichen Wegen oder Plätzen ( §1 des Straßenverkehrsgesetzes) verwendet ...
Ausbildungsversicherung

Ausbildungsversicherung

Unter einer Ausbildungsversicherung versteht man eine Versicherung, mit der zum Beispiel die Eltern eine Ausbildung ihres Kindes absichern (z. B. ein Studium oder private Fortbildungen). Ausbildungsversicherungen kommen sowohl in klassischer Form (mit einem Garantiezinssatz, von z. Zt. 2,25%*) als auch fondsgebunden - mit variabler Rendite je nach Fondsentwicklung - vor. Oft zahlen die Eltern
Auslandsreisekrankenversicherung

Auslandsreisekrankenversicherung

Eine Auslandsreisekrankenversicherung stellt eine sehr sinnvolle und preisgünstige Ergänzung zur gesetzlichen- oder privaten Krankenversicherung im europäischen- oder außereuropäischen Ausland dar. Entstehende Kosten im Ausland für ambulante- oder stationäre Behandlungen können dramatisch finanzielle Belastungen verursachen und diese sind oft nur schwer oder gar nicht tragbar sind. Die ...
Autoversicherung

Autoversicherung

Eine Autoversicherung...Im Versicherungslexikon blättern»  Vorschau  »  verwandte Themen« vorheriger EintragAlle Begriffe mit 'A'nächster Eintrag »nächster Eintrag »Alle Begriffe mit 'A'« vorheriger EintragVorschauVersicherungslexikonVorschau 'A' und  » verwandte ThemenVorschauVerwandte ThemenVerwandt zu Autoversicherung

Vorschau

Verwandte Themen

Verwandt zu Autoinhaltsversicherung

Transportversicherung

Transportversicherung

Eine Transportversicherung schützt den Versicherten vor den finanziellen Folgen durch Beschädigung oder Verlust der transportierten Ware. Des Weiteren kann die Transportversicherung als ...
Börse

Börse

Der Begriff Börse beschreibt in erster Linie einen Handelsplatz auf dem nach festen Regeln und zu bestimmten Zeiten Angebot und Nachfrage nach vertretbaren Gütern aufeinandertreffen. Vertretbar ...
Dachfonds

Dachfonds

Während Aktienfonds einzelne Anteilsscheine diverser Aktien- gesellschaften erwerben, kauft der Dachfonds andere Investmentfonds in sein Portfolio. Dabei dürfen maximal 20 Prozent auf einen ...
Garantiefonds

Garantiefonds

Garantiefonds gib es in zwei Varianten, den offenen Garantiefonds, der jederzeit handelbar ist und den geschlossenen Garantiefonds, der jedoch nur zu Beginn der Laufzeit kaufbar und zumeist nur ...
Geldmarktfonds

Geldmarktfonds

Geldmarktfonds (im englischen Money Market Funds genannt) gehören wie die meisten Investmentfonds zu dem Sondervermögen von Kapitalanlage- gesellschaften (Investmentfonds- gesellschaften). Die
Laufzeitfonds

Laufzeitfonds

Laufzeitfonds sind Investmentfonds, die mit einer bestimmten Endfälligkeit ausgestattet sind, d. h. deren Laufzeit begrenzt ist. Zumeist werden Laufzeitfonds innerhalb der sogenannten ...
Kapitalertragsteuer

Kapitalertragsteuer

Die Kapitalertragssteuer (KapSt) ist eine spezielle Form der Einkommensteuer, sie heißt auch Quellensteuer, da die Kapitalertragssteuer direkt an der Quelle vom Kreditinstitut abgeführt wird. Die
Länderfonds

Länderfonds

Als Länderfonds bezeichnet man diejenigen Investmentfonds, die das Fondsvermögen entweder in ein bestimmtes Land (z. B. Deutschland oder USA) oder in eine Gruppe ausgesuchter Länder (z. B. BRIC, ...
Emittent

Emittent

Der Begriff Emittent stammt aus dem lateinischen von dem Wort „emittere“ ab und bedeutet soviel wie herausgeben, herausschicken. Demzufolge ist ein Emittent ein Herausgeber von Wertpapieren, ...
BRIC Fonds

BRIC Fonds

Seit dem Jahr 2001 investieren Anleger zunehmend in sogenannte BRIC Fonds, die Aktien von Unternehmen aus den Ländern Brasilien, Russland, Indien und China kaufen. Zuweilen werden aus BRIC Fonds ...
Immobilienfonds

Immobilienfonds

Bei Immobilienfonds (engl. Real Estate Funds) besteht das Fondsvermögen nicht aus Aktien oder festverzinslichen Wertpapieren, sondern aus Grundstücken und Gebäuden. Der Immobilienfonds fertigt ...
Disagio

Disagio

Das Disagio, auch Diskont, Abgeld oder Abschlag genannt ist die Differenz zwischen dem Preis oder dem Kurs eines Wertpapiers und seinem Nennwert. Anders ausgedrückt beschreibt das Disagio den ...
Investmentfonds

Investmentfonds

Ein Investmentfonds ist ein Wertpapier zur Geldanlage für Privatpersonen und institutionelle Anleger, der von einer Investmentgesellschaft (Kapitalanlagegesellschaft = KAG) ausgegeben wird. Dabei
Aktienfonds

Aktienfonds

Bei einem Aktienfonds handelt es sich um eine spezielle Art der Geldanlage. Der Begriff Aktienfonds ist annähernd deckungsgleich mit dem Begriff Investmentfonds. Das charakteristische Merkmal eines Aktienfonds besteht darin, dass der Aktienfonds zu mindestens der Hälfte aus unterschiedlichen Aktien besteht. Die Wirkungsweise eines Aktienfonds lässt sich wie folgt beschreiben. Eine ...
Börse

Börse

Der Begriff Börse beschreibt in erster Linie einen Handelsplatz auf dem nach festen Regeln und zu bestimmten Zeiten Angebot und Nachfrage nach vertretbaren Gütern aufeinandertreffen. Vertretbar ist ein Gut dann, wenn es austauschbar und von Güte und Beschaffenheit gleichwertig also nicht individuell ist und sich zudem nach Zahl, Maß, oder Gewicht bestimmen lässt. Zu den vertretbaren Sachen, ...
Dachfonds

Dachfonds

Während Aktienfonds einzelne Anteilsscheine diverser Aktien- gesellschaften erwerben, kauft der Dachfonds andere Investmentfonds in sein Portfolio. Dabei dürfen maximal 20 Prozent auf einen einzelnen Fonds innerhalb des Dachfonds entfallen. Je nach Anlagestrategie investiert der Dachfonds in Fonds verschiedener Asset Klassen (Anlageklassen), der Dachfonds kann so zum Beispiel gleichzeitig ...
Garantiefonds

Garantiefonds

Garantiefonds gib es in zwei Varianten, den offenen Garantiefonds, der jederzeit handelbar ist und den geschlossenen Garantiefonds, der jedoch nur zu Beginn der Laufzeit kaufbar und zumeist nur zu Ende der Laufzeit verkaufbar ist. Das Prinzip des Garantiefonds ist bei beiden Varianten jedoch das gleiche, es geht darum, dem Anleger eine bestimmte Garantie für seinen Kapitaleinsatz zu ...
Geldmarktfonds

Geldmarktfonds

Geldmarktfonds (im englischen Money Market Funds genannt) gehören wie die meisten Investmentfonds zu dem Sondervermögen von Kapitalanlage- gesellschaften (Investmentfonds- gesellschaften). Die rechtliche Regelung von Geldmarktfonds bemisst sich nach dem Investmentgesetz (InVG) vom 15.12.2003, das zuletzt am 22.06.2011 geändert wurde. Geldmarktfonds investieren in Geldmarktinstrumente ...
Laufzeitfonds

Laufzeitfonds

Laufzeitfonds sind Investmentfonds, die mit einer bestimmten Endfälligkeit ausgestattet sind, d. h. deren Laufzeit begrenzt ist. Zumeist werden Laufzeitfonds innerhalb der sogenannten Zeichnungsfrist gekauft, können jedoch während der Laufzeit auch über die Börse oder die Fondsgesellschaft gekauft oder veräußert werden. Der Laufzeitfonds wird am Ende der Laufzeit aufgelöst und das ...
Kapitalertragsteuer

Kapitalertragsteuer

Die Kapitalertragssteuer (KapSt) ist eine spezielle Form der Einkommensteuer, sie heißt auch Quellensteuer, da die Kapitalertragssteuer direkt an der Quelle vom Kreditinstitut abgeführt wird. Die Kapitalertragssteuer beträgt für Einkünfte von natürlichen Personen, die nach dem 31.12.2008 entstehen, 25 Prozent (§ 43a I Satz 1 Nummer 1 EStG) zuzüglich Solidaritätszuschlag in Höhe von 5,5% und ...
Länderfonds

Länderfonds

Als Länderfonds bezeichnet man diejenigen Investmentfonds, die das Fondsvermögen entweder in ein bestimmtes Land (z. B. Deutschland oder USA) oder in eine Gruppe ausgesuchter Länder (z. B. BRIC, Brasilien, Russland, Indien, China oder Emerging Markets, d. h. Schwellenländer) investieren. Ein anderer Name für Länderfonds ist der Begriff Regionenfonds, allerdings ist dieser Name weniger weit ...
Emittent

Emittent

Der Begriff Emittent stammt aus dem lateinischen von dem Wort „emittere“ ab und bedeutet soviel wie herausgeben, herausschicken. Demzufolge ist ein Emittent ein Herausgeber von Wertpapieren, diese Wertpapiere sind zumeist Aktien oder Anleihen. Der Emittent kann eine juristische Person (Unternehmen) sein, eine öffentliche Körperschaft (Organisation, Genossenschaft), der Staat oder andere ...
BRIC Fonds

BRIC Fonds

Seit dem Jahr 2001 investieren Anleger zunehmend in sogenannte BRIC Fonds, die Aktien von Unternehmen aus den Ländern Brasilien, Russland, Indien und China kaufen. Zuweilen werden aus BRIC Fonds auch BRICK, oder BRICS Fonds,  je nachdem ob Fondsgeselschaften Süd-Korea, oder Südafrika mit in ihr Portfolio aufnehmen. Die Idee der BRIC Fonds geht auf den Chefvolkswirt der Investmentbank ...
Immobilienfonds

Immobilienfonds

Bei Immobilienfonds (engl. Real Estate Funds) besteht das Fondsvermögen nicht aus Aktien oder festverzinslichen Wertpapieren, sondern aus Grundstücken und Gebäuden. Der Immobilienfonds fertigt daraufhin Immobilienzertifikate an, die einen konkreten Anteil am Fondsvermögen darstellen. Immobilienfonds können in zwei Kategorien eingeteilt werden: Geschlossener Immobilienfonds (Closed End ...
Disagio

Disagio

Das Disagio, auch Diskont, Abgeld oder Abschlag genannt ist die Differenz zwischen dem Preis oder dem Kurs eines Wertpapiers und seinem Nennwert. Anders ausgedrückt beschreibt das Disagio den Unterschiedsbetrag zwischen dem Kauf-/ Ausgabekurs und dem Rückzahlungskurs von Fonds oder Verbindlichkeiten. Gemäß § 9 Aktiengesetz dürfen Wertpapiere wie Aktien nicht mit einem Disagio ausgegeben ...
Investmentfonds

Investmentfonds

Ein Investmentfonds ist ein Wertpapier zur Geldanlage für Privatpersonen und institutionelle Anleger, der von einer Investmentgesellschaft (Kapitalanlagegesellschaft = KAG) ausgegeben wird. Dabei sammelt die Investmentgesellschaft das Geld der Anleger und fasst es im sogenannten Sondervermögen zusammen. Die KAG darf laut §1 KAGG, §1 Abs. 1 Nr. 6 Kreditwesengesetz KWG Urkunden (Anteilscheine) ...

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

Anzeige

Fragen?  »  ✆ 030.56 555 940

✉ Kontakt

Anzeige

Verbraucherüberblick

Glossar

Finanzlexikon

Anzeige

Hausratversicherung-Berlin-vergleichen-und abschliessen-Versicherungsmakler-Berlin-Andre-Boettcher-Agentin

⇪ Gutschein sichern

Anzeige

Autoversicherung-Berlin-vergleichen-abschliessen-30-11-2021-Versicherungsmakler-Berlin-Agentin

Anzeige

Rechtsschutzversicherung-Berlin-vergleichen-und-abschliessen-Rechtschutz-Berlin-Agentin-Versicherungsmakler-Berlin-Andre-Boettcher

Anzeige

Rechtsschutzversicherung-Berlin-vergleichen-abschliessen-Versicherungsmakler-Berlin-Agentin-Andre-Boettcher

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Rechtsschutzversicherung-Berlin-vergleichen-abschliessen-Versicherungsmakler-Berlin-Agentin-Andre-Boettcher

Anzeige

Anzeige

Autoversicherung Berlin

Anzeige

Rechtsschutzversicherung-Berlin-abschliessen-Rechtsschutz-Berlin-vergleichen-Versicherungsmakler-Berlin-Andre-Boettcher-Agentin

Anzeige

Autoversicherung Berlin

Anzeige

Gute Gründe

R

Unabhängig

Als Versicherungsmakler arbeite ich ausschließlich für Sie, meine Kunden. Das verschafft Ihnen ein hohes Maß an Transparenz und die Sicherheit sich das möglichst beste ‚Preis-Leistungs-Verhältnis‘ einzukaufen.

030.56 555 940

Heute-Experte-werden-Andre-Boettcher-Agentin-Versicherungsmakler-Berlin

Persönlich

Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin und erfreuen Sie sich an dem Nutzen. Telefonisch, online oder offline – Sie entscheiden. Auch im Schadensfall erhalten Sie meine umfassende Unterstützung.

030.56 555 940

Versorgt

Im Mittelpunkt stehen Ihre Wünsche und Ziele. Dadurch bringen wir nachhaltige und wesentliche Ergebnisse hervor, die zu Ihnen passen. Auch das Miteinander halten wir zusammen für Sie fest. Denn eine ‚Partnerschaft‘ ist immer individuell.

030.56 555 940

AGENTIN-André-Böttcher-Versicherungsmakler-Berlin-Versicherung-Vorsorge

Ihre Nachricht an mich

Datenschutz

7 + 3 =

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.

Anzeigen powered by TarifCheck24 GmbH