Anzeige

Autoversicherung-Berlin-vergleichen-abschliessen-30-11-2021-Versicherungsmakler-Berlin-Agentin
Home 9 Urteileintrag 9 Rechtsschutzversicherung muss Kosten für weiteren Anwalt tragen

Rechtsschutzversicherung muss Kosten für weiteren Anwalt tragen

7. Dezember 2022
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

» Dieses Urteil lesen «

Übersicht » Urteile

» Beratung

Anzeige

030.56 555 940

» 030.56 555 940

Makler-Service

Makler-Service

E-Mail senden

✰ Rezensionen

AGENTIN-André-Böttcher-Versicherungsmakler-Berlin-Versicherung-Vorsorge

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Menü  Themenauswahl

3

Versicherungen

Vorsorge

Verbrauchertipps

Experten

Glossar

Übersicht

Rechtsschutzversicherung muss Kosten für weiteren Anwalt tragen

Eine Rechtsschutzversicherung kann dazu verpflichtet sein, die Kosten eines weiteren Anwalts zu tragen, wenn der zunächst beauftragte Anwalt krankheitsbedingt das Mandat nicht fortführen kann; Urteil des Landgericht Köln vom 13.4.2011 – Az.: 20 S 4/10.

Ein rechtsschutzversicherter Mandant hatte für einen Rechtsstreit einen Rechtsanwalt beauftragt. Dieser Rechtsanwalt hatte auch bereits gegenüber der Rechtsschutzversicherung die bisher entstandenen Kosten in Rechnung gestellt und auch erhalten. Dieser Anwalt erkrankte in der Folge.

Er war nun nicht mehr in der Lage, das Mandat fortzuführen. Deswegen suchte sich der Mandant einen neuen Rechtsanwalt. Die Kosten dieses Anwalts verweigerte die Rechtsschutzversicherung nunmehr zu übernehmen mit dem Hinweis, sie habe ja den bereits beauftragten und ursprünglich mit der Sache informierten Anwalt bereits bezahlt.

Individuell wie Ihre Bedürfnisse:
Rechtsschutzversicherung vergleichen

André Böttcher
Versicherungsmakler
RechtsschutzVergleich »

Der Mandant ersuchte nunmehr im Klagewege von seiner bestehenden Rechtsschutzversicherung eine Kostenübernahme zu erreichen. Dies war erfolgreich. Die entscheidenden Richter meinten vorliegend, es sei von einem notwendigen Anwaltswechsel auszugehen; insofern müsse auch eine Kostenübernahme durch die Rechtsschutzversicherung hinsichtlich des als zweiten beauftragten Rechtsanwaltes stattfinden.

Der zunächst beauftragte Anwalt sei nämlich wegen Depressionen und starker Medikamentation nicht in der Lage gewesen, das Mandat fortzuführen oder Schriftsätze zu verfassen.

Ihm sei sogar ein Berufswechsel von Ärzten nahegelegt worden. Die Rechtsschutzversicherung habe deswegen auch die weiteren Kosten zu tragen.

 

Kategorie

Vorschau und  » verwandte Themen

Arbeitsrechtsschutz versichert keinen Patentrechtsstreit mit dem Arbeitgeber

Arbeitsrechtsschutz versichert keinen Patentrechtsstreit mit dem Arbeitgeber

Der mitversicherte Arbeitsrechtsschutz, einer Rechtsschutzversicherung eines Arbeitnehmers, ist nicht unbedingt verpflichtet die Kosten eines Patentrechtsstreites zwischen dem Arbeitnehmer und ...
Kündigungsandrohung mitversichert

Kündigungsandrohung mitversichert

Auch die Androhung einer Kündigung kann einen Versicherungsfall darstellen; Urteil des OLG Saarbrücken vom 19.7.2006; AZ 5 U 719/05. Entgegen der Auffassung der Rechtsschutzversicherung hat die ...
Rechtsschutzversicherung darf grundsätzlich keine intransparenten Klauseln verwenden

Rechtsschutzversicherung darf grundsätzlich keine intransparenten Klauseln verwenden

Rechtsschutzversicherungen dürfen bestimmte, für ihre Versicherungsnehmer intransparente und benachteiligende Klauseln grundsätzlich nicht verwenden; Urteil des Oberlandesgericht Celle vom ...
Rechtsschutzversicherung muss Prozesskosten für geschädigten Anleger übernehmen

Rechtsschutzversicherung muss Prozesskosten für geschädigten Anleger übernehmen

Eine Rechtsschutzversicherung kann verpflichtet werden, Prozesskosten eines privaten geschädigten Anlegers zu übernehmen, Urteil des Oberlandesgericht Frankfurt vom 17.2.2012 – Az.: 7 U ...
Vorweggenommene Erbfolge mitversichert

Vorweggenommene Erbfolge mitversichert

Auch in Fällen einer vorweggenommen Erbfolge muss eine Rechtschutz- versicherung die deswegen anfallenden Kosten tragen; Urteil des OLG Karlsruhe vom 26.9.2007; AZ: 12 U 27/07. Es handelt sich ...
Arbeitsrechtsschutz versichert keinen Patentrechtsstreit mit dem Arbeitgeber

Arbeitsrechtsschutz versichert keinen Patentrechtsstreit mit dem Arbeitgeber

Der mitversicherte Arbeitsrechtsschutz, einer Rechtsschutzversicherung eines Arbeitnehmers, ist nicht unbedingt verpflichtet die Kosten eines Patentrechtsstreites zwischen dem Arbeitnehmer und seinem alten Arbeitgeber zu übernehmen; Urteil des Landgericht Coburg vom 11.11.2011 – Az.: 21 O 489/11. Ein Arbeitnehmer und sein ehemaliger Arbeitgeber stritten sich um die Vergütung einer Erfindung, ...
Kündigungsandrohung mitversichert

Kündigungsandrohung mitversichert

Auch die Androhung einer Kündigung kann einen Versicherungsfall darstellen; Urteil des OLG Saarbrücken vom 19.7.2006; AZ 5 U 719/05. Entgegen der Auffassung der Rechtsschutzversicherung hat die Rechtschutzversicherung die Kosten für die Einschaltung eines Rechtsanwaltes zu tragen. Nicht nur die Kündigung eines Arbeitgebers gegenüber einem Arbeitnehmer rechtfertigt die (für eine ...
Rechtsschutzversicherung darf grundsätzlich keine intransparenten Klauseln verwenden

Rechtsschutzversicherung darf grundsätzlich keine intransparenten Klauseln verwenden

Rechtsschutzversicherungen dürfen bestimmte, für ihre Versicherungsnehmer intransparente und benachteiligende Klauseln grundsätzlich nicht verwenden; Urteil des Oberlandesgericht Celle vom 29.9.2011 – Az. 8 U 144/11 und 8 U 145/11. Mehrere Rechtsschutzversicherungen in Deutschland hatten in ihren Allgemeinen Versicherungsbedingungen eine Klausel enthalten in der es in etwa hieß: ...
Rechtsschutzversicherung muss Prozesskosten für geschädigten Anleger übernehmen

Rechtsschutzversicherung muss Prozesskosten für geschädigten Anleger übernehmen

Eine Rechtsschutzversicherung kann verpflichtet werden, Prozesskosten eines privaten geschädigten Anlegers zu übernehmen, Urteil des Oberlandesgericht Frankfurt vom 17.2.2012 – Az.: 7 U 102/11.   Ein rechtsschutzversicherter Kapitalanleger wollte gegen einen Anlegeberater gerichtlich vorgehen. Er forderte deswegen über seinen Rechtsanwalt Kostendeckung von seiner ...
Vorweggenommene Erbfolge mitversichert

Vorweggenommene Erbfolge mitversichert

Auch in Fällen einer vorweggenommen Erbfolge muss eine Rechtschutz- versicherung die deswegen anfallenden Kosten tragen; Urteil des OLG Karlsruhe vom 26.9.2007; AZ: 12 U 27/07. Es handelt sich gerade nicht um einen Fall nach dem Tod. Der Risikoausschluss einer Rechtschutzversicherung (nach § 4 Abs. 1 i ARB 75) für die Wahrnehmung von rechtlichen Interessen… des Erbrechts gilt gerade nicht ...

Vorschau

Verwandte Themen

Verwandte Themen zu diesem Urteil

Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung schützt den Versicherten vor finanziellen Risiken, die Rechtsstreitigkeiten oder die Wahrnehmung seiner rechtlichen Interessen nach sich ziehen können. Bei der ...
Fahrerrechtsschutzversicherung

Fahrerrechtsschutzversicherung

Die Fahrerrechtsschutzversicherung ist eine Versicherung für Fahrer eines Motorfahrzeuges zu Wasser, Land oder Luft, die mit fremden Fahrzeugen unterwegs sind. Im Versicherungsschein der ...
Fahrzeugrechtsschutzversicherung

Fahrzeugrechtsschutzversicherung

In der Fahrzeugrechtsschutzversicherung sind sowohl der Versicherungsnehmer als auch die mitversicherten Familienangehörigen als Eigentümer, Halter, Fahrer, Mieter oder Entleiher des ...
Verkehrsrechtsschutzversicherung

Verkehrsrechtsschutzversicherung

Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung sichert die versicherte(n) Person(en), unabhängig davon mit welchem Fahrzeug sie fahren, ab. Selbst die Nutzung eines Mietwagens oder eines Motorrades ist ...
Umzug: Hausratversicherung schützt übergreifend

Umzug: Hausratversicherung schützt übergreifend

Wenn der Versicherungsnehmer einer Hausratversicherung innerhalb Deutschlands umzieht, besteht der Versicherungsschutz der Hausratversicherung am alten Versicherungsort und simultan für den ...
Selbstbeteiligung

Selbstbeteiligung

Eine Selbstbeteiligung kann vom Versicherer in einem Versicherungsvertrag festgelegt werden (nicht veränderbar) oder wird als eine zusätzliche Option (frei wählbar) vom Versicherer angeboten. ...
Obliegenheiten

Obliegenheiten

Obliegenheiten sind sogenannte Verhaltensvorschiften, an die sich beide Vertragsparteien halten sollten. Die Anwendung bzw. die Einhaltung steht der jeweiligen Vertragspartei frei. Rechtlich ...
Obliegenheitsverletzung

Obliegenheitsverletzung

Eine Obliegenheitsverletzung kann auf verschiedenen Ursachen beruhen. Die vorsetzliche Obliegenheitverletzung wird im Regelfall mit der Leistungfreiheit des Versichers abgestraft. Die ...
Ordentliche Kündigung

Ordentliche Kündigung

Die ordentliche Kündigungsfrist kann von dem Versicherer undvom Versicherungsehmer angewendet werden. In Sachverträgen mit einer vereinbarten Laufzeit von mindestens einem Jahr kann man mit ...
Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung schützt den Versicherten vor finanziellen Risiken, die Rechtsstreitigkeiten oder die Wahrnehmung seiner rechtlichen Interessen nach sich ziehen können. Bei der Rechtsschutzversicherung gibt es verschiedene Tarifmodelle, die zumeist einzeln oder auch in Kombination abgeschlossen werden können. Die verschiedenen Tarifmodelle der Rechtsschutzversicherung ...
Fahrerrechtsschutzversicherung

Fahrerrechtsschutzversicherung

Die Fahrerrechtsschutzversicherung ist eine Versicherung für Fahrer eines Motorfahrzeuges zu Wasser, Land oder Luft, die mit fremden Fahrzeugen unterwegs sind. Im Versicherungsschein der Fahrerrechtsschutzversicherung wird die entsprechende Person benannt und somit auch als Fußgänger, Fahrgast, Radfahrer oder beim selbst Fahren von motorisierten Fahrzeugen (auch mit dazugehörigem ...
Fahrzeugrechtsschutzversicherung

Fahrzeugrechtsschutzversicherung

In der Fahrzeugrechtsschutzversicherung sind sowohl der Versicherungsnehmer als auch die mitversicherten Familienangehörigen als Eigentümer, Halter, Fahrer, Mieter oder Entleiher des versicherten KFZs versichert. Bei der Fahrzeugrechtsschutzversicherung ist die Angabe des Kennzeichens des versicherten Kraftfahrzeuges zwingend erforderlich. Zusätzlichen Versicherungsschutz bietet die ...
Verkehrsrechtsschutzversicherung

Verkehrsrechtsschutzversicherung

Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung sichert die versicherte(n) Person(en), unabhängig davon mit welchem Fahrzeug sie fahren, ab. Selbst die Nutzung eines Mietwagens oder eines Motorrades ist in der Verkehrsrechtsschutzversicherung mitversichert. Darüber hinaus ist man im Regelfall auch als Fußgänger versichert.Welchen konkreten Versicherungsschutz die Verkehrsrechtsschutzversicherung ...
Umzug: Hausratversicherung schützt übergreifend

Umzug: Hausratversicherung schützt übergreifend

Wenn der Versicherungsnehmer einer Hausratversicherung innerhalb Deutschlands umzieht, besteht der Versicherungsschutz der Hausratversicherung am alten Versicherungsort und simultan für den neuen Versicherungsort. Dies gilt für 1-12 Monate - je nach Zusammenhang. In der Zeit des Umzugs sind also beide Wohnungen durch die Hausratversicherung versichert. » Umzug: Hausratversicherung - neue ...
Selbstbeteiligung

Selbstbeteiligung

Eine Selbstbeteiligung kann vom Versicherer in einem Versicherungsvertrag festgelegt werden (nicht veränderbar) oder wird als eine zusätzliche Option (frei wählbar) vom Versicherer angeboten. Bei der wählbaren Form verringert die Selbst- beteiligung im Regelfall die Versicherungs- prämie. Im Schadenfall muss der Versicherungsnehmer im Gegenzug einen Teil des Schadens, je nach Höhe der ...
Obliegenheiten

Obliegenheiten

Obliegenheiten sind sogenannte Verhaltensvorschiften, an die sich beide Vertragsparteien halten sollten. Die Anwendung bzw. die Einhaltung steht der jeweiligen Vertragspartei frei. Rechtlich sind Obliegenheiten nicht einklagbar. Beispiel Anzeigepflicht in der Hausratversicherung: Ein Versicherungsnehmer muss dem Versicherer alle Änderungen des versicherten Risikos mitteilen, z.B. wenn ...
Obliegenheitsverletzung

Obliegenheitsverletzung

Eine Obliegenheitsverletzung kann auf verschiedenen Ursachen beruhen. Die vorsetzliche Obliegenheitverletzung wird im Regelfall mit der Leistungfreiheit des Versichers abgestraft. Die Versicherungs- gesellschaft kann durch eine fahrlässige, grob fahrlässige oder arglistige Obliegenheitsverletzung vollständig oder teilweise von der Leistungsfreiheit Gebrauch machen. Jedoch ist der ...
Ordentliche Kündigung

Ordentliche Kündigung

Die ordentliche Kündigungsfrist kann von dem Versicherer undvom Versicherungsehmer angewendet werden. In Sachverträgen mit einer vereinbarten Laufzeit von mindestens einem Jahr kann man mit dieser Form fristgerecht und sozusagen regulär kündigen. Der Versicherungsnehmer ist nicht verpflichtet, gegenüber der Versicherungsgesellschaft, explizite Angaben über den tatsächlichen Grund der ...

Anzeige

Rechtsschutzversicherung-Berlin-Versicherungsmakler-Berlin-Rechtsschutz-vergleichen-abschliessen-Agentin-Andre-Boettcher

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

Anzeige

Anzeige

Rechtsschutzversicherung-Berlin-abschliessen-Rechtsschutz-Berlin-vergleichen-Versicherungsmakler-Berlin-Agentin-Andre-Boettcher

Verbraucherüberblick

Fragen?  »  ✆ 030.56 555 940

✉ Kontakt

Versicherungslexikon

Finanzlexikon

Anzeige

Rechtsschutzversicherung-Berlin-Rechtsschutz-Berlin-vergleichen-abschliessen-Versicherungsmakler-Berlin-Andre-Boettcher-Agentin

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Rechtsschutzversicherung-Berlin-abschliessen-Rechtsschutz-Berlin-vergleichen-Versicherungsmakler-Berlin-Andre-Boettcher-Agentin

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Rechtsschutzversicherung-Berlin-vergleichen-abschliessen-Versicherungsmakler-Berlin-Agentin-Andre-Boettcher

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Autoversicherung Berlin

Anzeige

Gute Gründe

R

Unabhängig

Als Versicherungsmakler arbeite ich ausschließlich für Sie, meine Kunden. Das verschafft Ihnen ein hohes Maß an Transparenz und die Sicherheit sich das möglichst beste ‚Preis-Leistungs-Verhältnis‘ einzukaufen.

030.56 555 940

Heute-Experte-werden-Andre-Boettcher-Agentin-Versicherungsmakler-Berlin

Persönlich

Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin und erfreuen Sie sich an dem Nutzen. Telefonisch, online oder offline – Sie entscheiden. Auch im Schadensfall erhalten Sie meine umfassende Unterstützung.

030.56 555 940

Versorgt

Im Mittelpunkt stehen Ihre Wünsche und Ziele. Dadurch bringen wir nachhaltige und wesentliche Ergebnisse hervor, die zu Ihnen passen. Auch das Miteinander halten wir zusammen für Sie fest. Denn eine ‚Partnerschaft‘ ist immer individuell.

030.56 555 940

AGENTIN-André-Böttcher-Versicherungsmakler-Berlin-Versicherung-Vorsorge

Urteile – Ihre Nachricht an mich

Datenschutz

11 + 4 =

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.

Anzeigen powered by TarifCheck