Home 9 Tippeintrag 9 Rabattübertragung

Rabattübertragung

19. September 2021
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

Übersicht

R

VersicherungsCheck

030.56 555 940

Makler-Service

Referenzen

AGENTIN-André-Böttcher-Versicherungsmakler-Berlin-Versicherung-Vorsorge

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Versicherungen

Vorsorge

Experten

Finanzlexikon

Urteile

Übersicht

Rabattübertragung

Viele Fahranfänger oder erfahrene Auto- fahrer, die bereits etliche Jahre ein Auto fahren, aber noch zu keinem Zeitpunkt ein Kfz auf sich versichert hatten, suchen nach Möglichkeiten nicht mit dem SFR* 0 (zumeist 230%) oder SFR* 1/2 (zumeist 140%) in der Kfz-Haftpflichtversicherung zu beginnen.

Um die Prozente bzw. den erfahrenen Schadenfreiheitsrabatt (SFR*, auch Schadenfreiheitsklasse genannt) von einem anderen Versicherungsnehmer übernehmen zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein, die nicht immer grundlegend gegeben sind.

Die maßgebliche Voraussetzung für die Übertragung des Schadenfreiheits- rabattes ist, dass man auch als berechtigter Fahrer in dem Versicherungs- vertrag erwähnt wird (z.B. Partnertarif) oder aber in eine vorgegebene Nutzergruppe (z. B. Fahrer zwischen 25- und 70 Jahren) des Versicherers in der Kfz-Haftpflichtversicherung fällt. Weiterhin ist der Verwandtschaftsgrad zum Rabattinhaber (Versicherungsnehmer) für die Rabattübertragung eine zwingende Basis, um den SFR* zu erhalten.

Was bedeutet das?

Im Regelfall ist der Verwandtschaftsgrad zur Rabattübertragung ausschlaggebend. So muss der „Rabattempfänger“ zumeist mit dem aktuellen Versicherungsnehmer verheiratet sein oder in eine Lebensgemeinschaft (Lebensgefährte) leben. Weiterhin kann der Schadenfreiheitrabatt bei der Rabattübertragung auch von Verwandten ersten Grades (z.B. Mutter, Vater, Geschwister) abgetreten werden. Manche Gesellschaften lassen auch den zweiten Grad der Verwandtschaft (z.B. Oma oder Opa) zu.

Ein konkretes Beispiel zum besseren Verständnis.

Ein Sohn, der zu Vertragsbeginn bereits 3 Jahre im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, fährt seit 4 Jahren das Kfz der Mutter unfallfrei, das als Zweitwagen** über die Mutter versichert ist (Beginn des Vertrages 01.01.2007 – mit dem SFR* 2, zumeist 85%). Zum 01.01.2011 möchte der Sohn den Rabatt von seiner Mutter übernehmen. Der Versicherer errechnet zum Tag der Rabattübertragung welchen SFR* sich der Sohn erfahren hätte, wenn das Kfz auf ihn selbst versichert gewesen wäre.

Jahr theoretischer SFR – Mutter tatsächlicher SFR – Sohn
01.01.2007 SFR 2 SFR 1/2***
01.01.2008 SFR 3 SFR 1
01.01.2009 SFR 4 SFR 2
01.01.2010 SFR 5 SFR 3
01.01.2011 SFR 6 SFR 4
01.01.2012 SFR 7 SFR 5

** Ausschlaggebend ist nicht, ob es sich um den Erst-, Zweit- oder Drittwagen (usw.) handelt.
*** Der SFR 1/2 wurde mithilfe der Führerscheinregelung festgesetzt.

Tipps im Tipp

1 – Unter Umständen ist auch die Anrechnung des SFR* aus der Nutzung eines Dienstfahrzeuges anrechenbar. Zumeist muss dazu eine schriftliche Erklärung der Firma abgegeben bzw. ein vorgefertigtes Formular des Versicherers ausgefüllt werden. Leider kommt einem nicht jeder Versicherer mit dieser oft sinnvollen Regelung entgegen.

2 – Der SFR* ist nach der Rabattübertragung nicht mehr für den, der den SFR* abgetreten hat nutzbar – in unserem Beispiel für die Mutter (vorherige/r Rabattinhaber/in) – so dass diese Person wieder nach der Führerscheinregelung eingestuft wird, sofern nicht ein weiterer SFR* besteht oder der Versicherer eine andere interne Einstufung anbietet, z.B. die Einstufung mittels der Zweitwagenregelung.

3 – Sollte der vorherige Rabattinhaber sein Kfz abmelden/stilllegen und danach den SFR* anhand der Rabattübertragung weitergeben wollen, ist im Regelfall eine bestimmte Frist zu beachten – zumeist 6 Monate.

*SFR = Schadenfreiheitsrabatt = Schadenfreiheitsklasse

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
finanzlexeintrag
urteileintrag
verslexeintrag
expertenbeitrag
tippeintrag
experte
glossareintrag

Verbraucherüberblick

Fragen?  »  ✆ 030.56 555 940

Kontakt

Versicherungslexikon

Glossar

AGENTIN-André-Böttcher-Versicherungsmakler-Berlin-Versicherung-Vorsorge

Ihre Nachricht an mich

Datenschutz

4 + 2 =

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.